Golfen mal anders

Erschienen am 4. November 2017 in Aktuelles

Florian Magiera

 

Bei himmlischem Wetter und Temperaturen über 20°C haben es sich die Öhringer Pfadfinder nicht nehmen lassen, zusammen mit den Freunden aus dem Bezirk Hohenlohe mal wieder eine Runde zu golfen. Wir wären keine Pfadfinder, wenn wir das auf einem normalen Golfplatz tun würden. Daher trafen sich 13 Rover auf dem Öhringer Grundstück zum CrossRoverOpen, von uns auch gerne CRO genannt.

 

Gegolft wurde auf Wiesen und Äckern rund um Öhringen. Das Ziel war, mit so wenig Schlägen wie möglich den Golfball in dem Loch unterhalb der Pfadfinderfahne zu versenken. Doch für jeden verlorenen Golfball gab es fünf extra Punkte, was so Manchem zum Verhängnis wurde. Daher gibt es zwei Wanderpokale, die nun ihre Besitzer wechseln. Der Trost-Pokal für den letzten Platz geht für 54 Schläge wieder nach Künzelsau. Da es aber zwei erst-Platzierte mit jeweils 31 Schlägen gab, musste auf einem Mini-Feld ein Stechen ausgetragen werden. Der Gewinner war der Öhringer Jacob.

Zum Abschluss wurde, zurück auf dem Grundstück, am Lagerfeuer gegrillt und Punsch getrunken.

Kommentar hinterlassen:

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

*

Diese Webseite verwendet Cookies. Durch die Nutzung der Webseite stimmen Sie der Verwendung von Cookies zu. Datenschutzerklärung